BackenDessertsSnacks

Dreierlei Party-Pizzinis passend zu Halloween

By 29. Oktober 2018 No Comments

10 Zutaten Challenge | Schaurige Halloween Snacks

Rezept für: 10 – 12 Stück
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit:  20 Minuten

Zutaten für die Mumien-Pizzinis

  • Pizzateig und Tomatensauce
  • 8 Streifen Bacon
  • 3 EL Mozzarella (gerieben)

Zutaten für die Spinnen-Pizzinis

  • Pizzateig und Tomatensauce
  • 6 EL Mozzarella (gerieben)
  • 10 schwarze Oliven

Zutaten für die süßen Zombie-Pizzinis

  • Pizzateig
  • 4 EL Kirschmarmelade
  • Grüne Lebensmittelfarbe
  • 200g Puderzucker
  • 2 – 3 EL Wasser
  • Mini Marshmallows
  • Lakritz Taler

Zubereitung:

1. Breitet den Pizzateig aus und schneidet so viele gleich große Taler daraus, wie möglich.

2. Pro Zombie benötigt ihr zwei Teigtaler, legt diese also erstmal beiseite. Die anderen gebt ihr schon mal auf ein Backblech und bestreicht sie mit der Tomatensauce.

3. Braten den Bacon in einer Pfanne an, er sollte nicht zu kross sein, damit er später im Ofen nicht verbrennt.

4. Legt auf einen Teil der mit Tomatensauce bestrichenen Pizzinis Augen (Mumien) und auf die anderen ein Spinnennetz aus dem geraspelten Mozzarella.

5. Für die Mumien braucht ihr jetzt noch die Bacon-Binden. Schneidet den Bacon dazu in passende Streifen und belegt die Taler.

6. Die Oliven-Spinnen bastelt ihr, indem ihr für den Körper eine Olive der Länge nach halbiert, für den Kopf eine Spitze einer Olive abschneidet und für die Beine, eine Olivenhälfte in Halbringe schneidet. Gebt die Spinnen auf ihre Netze.

7. Für die Zombies gebt ihr die Taler, die später die Unterseite sein sollen ebenfalls auf ein Backblech. In die Mitte gebt ihr jeweils einen Esslöffel der Marmelade und legt den anderen Taler darüber. Nun drückt ihr die Ränder mit einer Gabel zusammen, sodass keine Marmelade beim Backen herauslaufen kann.

8. Backt alle Pizzinis nach Packungsanweisungen im Ofen.

9. Verziert die Zombies nun noch mit den Mini-Marshmallows als Augen und halben Lakritz-Talern als Münder.

 

Tipp: Natürlich kann man auch mit viel Gemüse verzieren – lasst eurer Fantasie freien Lauf!