Grundlagen

Nudeln richtig kochen (Kitchen Basics)

By 6. August 2015 November 13th, 2018 No Comments

So kocht man SPAGHETTI richtig! Kitchen Basic

Wie schnell kann man aus Nudeln ein tolles Gericht zaubern? Fast genauso schnell wie man es auch wieder ruinieren kann, wenn die Spaghetti nämlich zerkocht sind. Hier kommen 7 Tipps mit denen euch das nicht passiert:1.

1. Den richtigen Topf wählen

Nudeln brauchen Platz. Wählt deshalb zum Nudeln richtig kochen einen möglichst großen Topf – auch, damit nichts überkocht. Je 100 g Nudeln braucht ihr  immerhin 1 l Wasser!

2. Wasser blitzschnell aufkochen

Gebt nur etwas Wasser in den Topf und dreht den Herd auf. Das übrige Wasser im Wasserkocher aufkochen und dann in den Topf umfüllen – geht viel schneller und spart Energie.

3. Richtig salzen

Je 100 g Nudeln braucht ihr 1 gestrichenen EL Salz. Gebt das Salz aber erst ins Wasser, wenn es heiß ist und sich das Salz sofort auflösen kann. Setzt es sich am Topfboden ab, frisst es winzige Löcher in den Edelstahl.

4. Ab und zu umrühren

Damit die Nudeln nicht zusammenkleben, beim Kochen ab und zu umühren. Gebt Sie lieber kein Öl ins Wasser, denn wenn die Nudeln mit einem Fettfilm überzogen sind, können sie sich nicht mehr so gut mit der Soße verbinden.

5.  Soße zeitig zubereiten

Die Soße sollte immer vor den Nudeln fertig sein! Es gilt:Gäste und Sauce können warten. Nudeln nie!

6. Garprobe machen

Wenn ihr Nudeln richtig kocht, sind sie innen noch leicht bissfest. Probiert deshalb nach Ablauf der auf der Verpackung angegebenen Garzeit eine Nudel. Ist sie zu hart, noch etwa eine halbe Minute weiterkochen und erneut probieren.

7. Nicht abschrecken

Nach dem Abgießen die Nudeln nicht mit kaltem Wasser abduschen. So spült ihr die Stärke von den Nudeln und die Soße bleibt nicht mehr so gut haften. Außerdem kühlt die Pasta schneller ab. Einzige Ausnahme: Nudeln für Nudelsalat werden nach dem Abschrecken nicht so schnell matschig.

Italiener mischen die Nudeln jetzt sofort mit Sauce in der warmen Schüssel und stellen sie auf den Tisch.
Kleiner Tipp am Rande: Um die Teller vorzuwärmen könnt ihr einfach einen großen Schöpfer Nudelwasser in die Teller kippen. Nur nicht vergessen das Wasser wieder auszuschütten 😉