BeilageFrühlingHauptgerichteTippsTricks

Sauce Hollandaise: Des Spargels beste Freundin!

By 29. Mai 2015 Juni 11th, 2019 No Comments

Sauce Hollandaise – Einfach selbst gemacht

Zum Spargel gehört einfach eine richtige Sauce Hollandaise. Aber die Zubereitung ist so aufwendig, da nehmt ihr doch lieber die Tütensoße? Nicht nachdem ihr dieses Rezept ausprobiert habt!

Dieses Sauce Hollandaise Rezept ist so einfach und geht mega schnell. Damit könnt ihr jede Fertig-Soße locker in die Tüte stecken. Also los geht’s:

Zutaten

  • 4 Eigelb
  • 2-3 EL trockener Weißwein
  • 125 g Butter
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung

1. Eigelb, Wein, eventuell 1 EL Wasser, 1 Prise Salz, und Zucker in einer Metallschüssel oder einem Topf mit einem Schneebesen verrühren. Die Schüssel in ein heißes Wasserbad stellen, so dass der Boden der Metallschüssel knapp das Wasser berührt.

TIPP: Das Wasserbad darf nicht zu heiß werden, es sollte die ganze Zeit knapp vorm Kochen sein, aber eben nicht richtig kochen, sonst stockt das Eigelb und die Soße wird flockig.

2. Die Eigelbmischung mit dem Schneebesen so lange schlagen, bis die Soße dicklich und cremig wird. Mit dem Schneebesen dabei möglichst überall an Rand und Boden der Schüssel entlangrühren, damit sich das Eigelb nicht am Schüsselrand festsetzt, dort stockt und als Flöckchen wieder ablöst.

3. Inzwischen die Butter in einem zweiten kleinen Topf schmelzen lassen, aber nicht bräunen.

4. Die flüssige Butter in dünnem Strahl mit einem Schneebesen langsam unter die Eigelbcreme schlagen, bis eine dickcremige Sauce hollandaise entstanden ist.

5. Die Sauce Hollandaise mit Salz und Pfeffer abschmecken und schnell servieren.

TIPP: Falls die Soße doch gerinnt und sich das Fett absetzt, kann sie manchmal noch gerettet werden. Einfach 2 Eigelb und 1-2 EL Wein nochmals in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad verschlagen und die geronnene Soße langsam dazugießen. Immer gut schlagen und die Soße noch einmal zubereiten.

Wie man richtig Spargel kocht, seht ihr hier.